25 September 2013

Frust aushalten

... man sagt ja so schön, dass man Frustration auch mal aushalten können muß!
... jajajaaaaa ... 
Mal geht das auch sehr gut!
Aber wenn alles auf einmal an einem einzigen Tag kommt ...
*grmpf*
Okay ... nichts Weltbewegendes ... nichts wirklich Wichtiges ... nichts, was meine kleine Welt ins wanken bringen sollte ... ABER!!!
Wenn man morgens schon frustriert von der Waage steigt, weil der Urlaub SOLCHE Hinterlassenschaften hat liegen lassen und anschließend auch noch aus versehen Fotos von der Speicherkarte löscht, die man erst am Vorabend gemacht hat und die tatsächlich so einfach unwiederbringlich sind weil es Momentaufnahmen waren, DANN ... ja dann darf man schon frustriert sein und am eigenen Verstand ein klitzkleines bischen zweifeln ... oder nicht?!
Eine Geburtstagseinladung war es, bei der Gelegenheit habe ich Fotos von einem Glücksschwein(chen) gemacht ... und alle Schwein(chen)bilder sind nun weg ...
"Wat fott es, es fott!"
sagt der Kölner ... jo, stimmt! Und es ärgert mich wie Hulle!!!

Drum hier nun ein paar der verbliebenen Jungbullenfotos ... auch schön ... eigentlich ...



 


 

Kommentare:

  1. Deine Frustration kann ich nur zu gut verstehen. Hängt sie doch auch immer ein wenig damit zusammen, dass wir uns keine Fehler erlauben wollen, oder? Zumindest bei mir ist das der Fall.
    Trotzdem finde ich gerade das Foto mit dem Auge etwas ganz Besonderes.
    Für mich stellt ohnehin die Landwirtschaft einen Zauber dar und das Foto passt für mich ganz arg dazu.
    Sonnige Grüße schickt dir Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Oje oje, das ist für mich auch immer so eine schlimme Vorstellung, dass plötzlich Bilder weg sind. Ob nun aus Dödeligkeit gelöscht oder die Speicherkarte kaputt... Horror! Und da hilft einem das Kölsche Grundgesetzt mit "Et is wie et is", "Et kütt wie et kütt" und "Et hätt noch immer jot jejange" auch nicht weiter...
    Dir trotzdem liebe Grüße. Das erste Bild mit dem Auge gefällt mir gut!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen