30 Mai 2013

Wolle

...von Großlieferanten und nicht nachvollziehbaren anderen Quellen kommt für mich nicht mehr in Frage!

Warum?
Weil ich mich ein wenig beschäftigt und  dieses  hier gefunden habe!

Wen das interessiert, der kann auch bei Edda darüber nachlesen...

Ich für meinen Teil bin für heute irgendwie bedient und freue mich auf die neue Wolle von meinen Oberbergischen Senfschafen und von Astrid

Trotz allem Euch noch einen schönen Feiertag!

Kommentare:

  1. Liebe Marie,
    ich gebe Dir uneingeschränkt Recht !
    ABER was sind die Alternativen ?
    Hast Du einmal geschaut wie die Baumwolle angebaut wird ? Oder Polar Fleece hergestellt wird ?
    Wie die Textilarbeiter in Bangladesch arbeiten müssen ?
    Es macht mir keine Freude mehr, etwas Textiles kaufen zu müssen.

    AntwortenLöschen
  2. DA gebe ich dir natürlich auch widerum recht Silvia...und nicht nur in Bangladesh liegt es im argen, auch in China und anderen umliegenden Ländern. Natürlich kann ich mich nicht selbst versorgen und bin angewiesen auf die Angebote der Läden um mich herum...aber im kleinen kann ich eben schon etwas tun, so eben Wolle verarbeiten, von der ich weiß wo sie herkommt! Und eben nicht in Billig-Bekleidungs-Läden das T-Shirt für 1,99€ kaufen, von dem ich mir ja denken kann, unter welchen Umständen es hergestellt wurde!
    Und nein: es macht keine Freude mehr!

    AntwortenLöschen